HEIDENREISEN

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Reisegäste, liebe Freunde,

wir freuen uns sehr, Ihnen zu unserem 25. Firmenjubiläum ein Reiseprogramm anbieten zu können, das sowohl die Belange der verschiedenen Gruppen perfekt berücksichtigt als auch den Individualgästen Reiseerlebnisse der Spitzenklasse bietet.

 

 

                                                                                

 

Freuen Sie sich auf unsere Norwegenreise zu den schönsten Fjorden des Landes, auf die wildromantischen schottischen Highlands und auf Sardinien, wo das Meer tiefgrün bis türkisblau an feinen Sandstränden leuchtet. Im Bereich Kurzreisen empfehlen wir Ihnen in diesem Jahr die Reise zu den Störtebeker-Festspielen nach Rügen. Interessante Tagesfahrten werden die Reisen zur Bundesgartenschau in die Havelregion sein, denn sogar in den Kirchen können Sie die Blumenschauen bewundern. Ein Höhepunkt in diesem Jahr wird aber unsere Jubiläumsreise nach Hamburg vom 27.04.-29.04.2015 werden. Das Reiseziel haben wir nicht nur ausgesucht, weil sich Hamburg so rasant und imponierend entwickelt hat und viel Neues und Interessantes bietet.

Hamburg hat in den vergangenen 25 Jahren in der Entwicklung unse-res  Unternehmens  immer eine  herausragende Rolle gespielt. Als wir 1990 begannen, Reisen zu konzipieren, waren die ersten Ziele Westberlin und die Hansestadt Hamburg. Die Sehnsucht der Gäste nach dem „Tor zur Welt" war so groß, dass wir täglich mit mehreren Bussen dorthin fuhren. Viele Geschichten gäbe es zu erzählen, aber dafür ist bei unserer Jubiläumsreise sicher Zeit.

Wir möchten uns bei allen bedanken, die uns stets tatkräftig unterstützten und uns mit Rat und Tat zur Seite standen. Nicht nur unseren Kindern und unseren Eltern, auch den immer einsatzbereiten Reiseleitern,insbesondere Herrn Münch und Herrn Eickstädt und den Mitgliedern des Reiseclubs, besonders Dr. M.Strutz, Dr. K.Wasser und Horst Beier gilt unser Dank.

                                                                                               Renate und Dietrich Heiden